Bunte Tierwelt und glühende Hitze – Chitwan Nationalpark

Wenn es um Tierbeobachtungen geht bin ich sowieso immer voller Begeisterung. Vor allem aber dann, wenn man gesagt bekommt mit Sicherheit Nashörner in freier Wildbahn und ohne Käfig zu sehen. Im Chitwan Nationalpark sollen momentan rund 500 der riesigen Artgenossen – Nashörner – genannt leben. Ich hatte ja keine Ahnung, dass diese Tiere so riesig … „Bunte Tierwelt und glühende Hitze – Chitwan Nationalpark“ weiterlesen

Nagarkot – Ein Blick auf den Everest….

…hätte es werden sollen. Der einzige Grund die rund zweistündige Reise nach Nagarkot anzutreten, sind die tollen Ausblicke auf das Himalaya Gebirge, die man erhaschen kann. Kann – denn dazu muss auch die Fernsicht mitspielen. So viel Glück hatte ich diesmal nicht und trotzdem war der Ausblick von rund 2300m Seehöhe auf die umliegenden Berge … „Nagarkot – Ein Blick auf den Everest….“ weiterlesen

Aurangabad und die Höhlen von Ellora

Von Nashik aus bin ich am selben Tag per Local Bus noch nach Aurangabad gefahren um die Höhlen von Ellora zu sehen. Die zweite Woche ohne jeglichen Kontakt mit weißen ist angebrochen und mittlerweile habe ich einen schönen Eindruck davon bekommen was das „echte“ Indien so ausmacht. Die Höhlen von Ellora ist eines der Unesco … „Aurangabad und die Höhlen von Ellora“ weiterlesen

Indien ade – Kathmandu ole

oder so ähnlich hätte es heißen können. Aber ganz ehrlich, ich war super happy als ich in Kathmandu bei bewölktem Wetter un ca.25 Grad Celsius den Flieger verlassen haben. Die Wochen in Indien haben mich doch ein wenig mitgenommen. Es war unzumutbar heiß und das ganze erinnert mich sehr stark an die Hitze in der … „Indien ade – Kathmandu ole“ weiterlesen

Nashik, Trimbak, der Hinduismus und ICH

Hello again! Die letzten Tage waren crazy. Viel Bus fahren und Hitze setzen mir momentan ziemlich zu. Dazu kommt, dass man hier in den nicht touristischen indischen Städten beinahe keine Plätze findet, an denen Ruhe herrscht. Mannomann, so cool es ist seit Tagen der einzige Weiße hier zu sein, die Hektik, der Lärm und die … „Nashik, Trimbak, der Hinduismus und ICH“ weiterlesen

OSHO Meditation Center Pune – ein Leben voller Tanz und Ekstase

„Ein interessanter Platz, auch wenn der Vibe im Ashram/Resort etwas fehlt.“ Als bekennender Fan von OSHOs Lehren, lag es natürlich sehr nahe, die 5 stündige Busfahrt nach Puna auf mich zu nehmen um den Platz zu erleben, an dem OSHO bis 1990 – als er diese Welt verlassen hat – seine „Weisheit“ weitergab. OSHO ist … „OSHO Meditation Center Pune – ein Leben voller Tanz und Ekstase“ weiterlesen

Mumbai – 20 millionen Menschen – absolut crazy!

Nach nicht einmal 18 Stunden Reisezeit bin ich um 04:40 in der Früh gelandet. Genau richtig um in der Stadt fühstücken zu gehen dachte ich mir, nachdem ich das Abendessen im Flieger gegen eine Stunde mehr schlaf eingetauscht habe. Die Boing 777 die von Instanbul nach Mumbai flog war fast leer und so konnte ich … „Mumbai – 20 millionen Menschen – absolut crazy!“ weiterlesen

Dharavi – Wie leben Menschen in einem Slum?

Wenn Indien neben seiner Gastfreundschaft und kultureller Vielfalt für eines Bekannt ist, dann die Armut einer großer Zahl von Menschen. Ich war mir unsicher, ob ich diese „Tour“ machen sollte. Die Rezeptionisten im Hostel hat mich jedoch positiv gestimmt, da die Guides selbst Bewohner des größten Slums Asiens sind und die Tourkosten den Einwohnern in … „Dharavi – Wie leben Menschen in einem Slum?“ weiterlesen

Into the wild again

Indien war immer in meinem Hinterkopf als ein Land das ich unbedingt sehen und erleben will. So viel haben mir andere Reisende schon davon erzählt. Zwischen „ich liebe dieses Land“ und „es ist fruchtbar“ war alles dabei. Grund genug mir selbst ein Bild dieses Landes zu machen. Ich freue mich auf die Hektik, die Vielfalte, … „Into the wild again“ weiterlesen